Ausführliche Beschreibung

Prof. em. Dr. Ursula M. Lehr

Professorin für Alter(n)sforschung, Gerontologie in Köln, Bonn und Heidelberg

 

Im Rahmen ihrer langjährigen Forschungstätigkeit beschäftigte sich Ursula Lehr unter anderem mit der beruflichen Leistungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer (insbesondere der Frau), der Lebenssituation von Frauen im Erwachsenenalter und den psychischen Entwicklungsprozessen im Alter in ihrer Wechselwirkung mit physiologischen und sozialen Veränderungen. Mit der Gründung des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg im Jahr 1986 etablierte sie das bundesweit erste Universitätsinstitut für Gerontologie. Die von Ursula Lehr immer wieder geforderte Interdisziplinarität gerontologischer Forschung verwirklichte sie 1995 mit der Gründung des Deutsche Zentrums für Alternsforschung an der Universität Heidelberg zu dessen Direktorin sie berufen wurde. Zur Umsetzung ihrer wissenschaftlichen Erkenntnisse in die politische Realität hat Frau Lehr nicht zuletzt durch ihre Tätigkeit als Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Jugend (1988 -1991) engagiert beigetragen.

 

Die Internetpräsenz von Ursula M. Lehr finden Sie hier.  LINK noch zu korrigieren..